VAUZ FAQs

Was Du schon immer über die VAUZ wissen wolltest

Willkommen bei der VAUZ!

Was bedeutet VAUZ?

VAUZ ist die Abkürzung für „Vereinigung akademischer Mittelbau der Universität Zürich“.

Was ist die VAUZ?

Die VAUZ ist ein Verein und vertritt die Anliegen von Doktorierenden, Assistierenden und wissenschaftlichen Mitarbeitenden der Universität Zürich innerhalb und ausserhalb der Universität.

Seit wann gibt es die VAUZ?

Die VAUZ wurde am 11. Juli 1968 von 106 Mittelbauangehörigen gegründet, die ihre wissenschaftlichen und beruflichen Interessen an der UZH und in der Öffentlichkeit vertreten wollten.

Was ist der Mittelbau?

Zum Mittelbau gehört das folgende, an der UZH angestellte wissenschaftliche Personal:
– Assistentinnen und Assistenten
– Assistenzärztinnen und Assistenzärzte, sofern an der UZH angestellt
– Oberassistentinnen und Oberassistenten
– Oberärztinnen und Oberärzte, sofern an der UZH angestellt
– Doktorierende und Postdoktorierende, sofern an der UZH angestellt
– wissenschaftliche Mitarbeitende
Mittelbauangehörige müssen bei der Universität Zürich angestellt sein, können aber auch durch Drittmittel entlöhnt werden.

Warum braucht es die VAUZ?

1. Die VAUZ vertritt bis heute die wissenschaftlichen und beruflichen Interessen des gesamten akademischen Mittelbaus aller Fakultäten, sowohl in der Universität Zürich, wie auch in der Öffentlichkeit.
2. Sie setzt sich dafür ein, dass dem wissenschaftlichen Personal die ihm zukommende Position an der Universität mit einer entsprechenden Mitbestimmung in Forschung, Lehre, Dienstleistung und universitärer Selbstverwaltung zugestanden wird.
3. Die VAUZ verfasst Stellungnahmen zu hochschulpolitischen Fragen im Allgemeinen und im Besonderen zu solchen, welche die Universität Zürich betreffen. So kann sie die Leitung der UZH beraten, wie der akademische Mittelbau gefördert werden kann.
4. Die VAUZ informiert ihre Mitglieder regelmässig über universitäre und hochschulpolitische Belange.
5. Die VAUZ wählt an ihrer jährlichen Mitgliederversammlung Delegierte in die universitären Gremien und Kommissionen. Die VAUZ-Delegierten vertreten dort die Interessen des akademischen Mittelbaus. Eine Liste der UZH Kommissionen und deren Aufgaben stellt die Universität auf ihrer Website zur Verfügung.
Die VAUZ ist heute eine nicht mehr wegzudenkende, prägende Gestalterin der UZH. In unzähligen Sitzungen setzte sich eine beeindruckende Anzahl Angehöriger des UZH Mittelbaus über Jahrzehnte für die prosperierende Entwicklung der Universität ein.

Was bietet die VAUZ?

1. Die VAUZ nimmt Stellung zu universitären Vernehmlassungen und die Mitglieder des Vorstandes vertreten den Mittelbau in allen universitären Gremien. Somit sorgt die VAUZ dafür, dass die Stellung des Mittelbaus an der UZH gut bleibt und noch besser wird!
2. An den Mittelbau werden viele Ansprüche gestellt: Von der Lehre über Administration, bis zur Unterstützung der Professuren bei deren Forschung. Wo soll da Zeit für die eigene Forschungstätigkeit bleiben? In diesen Situationen setzt sich die VAUZ für eine Besserstellung jeder einzelnen Person des Mittelbaus ein.
3. Als Mittelbau-Expertin offeriert die VAUZ wertvolle Beratung und tatkräftige Unterstützung bei Fragen und Problemen bezüglich Anstellung, Pflichtenheft und der Stellung als Angehörige/r des UZH Mittelbaus. Die VAUZ hat immer ein offenes Ohr.
4. Die VAUZ gibt rasch und kompetent Auskunft über Themen zum akademischen Mittelbau.
5. Unter dem Label 'Zurich Academics' organisieren die VAUZ, die AVETH und der UZH Graduate Campus Social Events für den akademischen Mittelbau. An den Veranstaltungen wird nicht nur gefeiert, es werden auch private und berufliche Beziehungen gefestigt oder neu geknüpft.
6. Die VAUZ verwaltet einen Fonds zu Förderung wissenschaftlicher Nachwuchsveranstaltungen. Angehörige des Mittelbaus können bei diesem Fonds Gelder für ihre Projekte beantragen.

Wer kann Mitglied der VAUZ werden?

Die Mitgliedschaft steht allen natürlichen und juristischen Personen offen. Wer zum UZH Mittelbau gehört kann aktives Mitglied der VAUZ werden und sich an der jährlichen VAUZ Mitgliederversammlung zur Wahl in die universitären Gremien und Kommissionen stellen. Wenn Du nicht Mittelbauangehörige/r der Universität Zürich bist, kannst Du passives Mitglied der VAUZ werden und so die Belange des UZH Mittelbaus unterstützen.

Wie werde ich VAUZ Mitglied?

Die Anmeldung erfolgt über www.vauz.uzh.ch.
Die Mitgliedschaft beginnt mit der Einzahlung des Mitgliederbeitrags über CHF 48 auf das VAUZ Postkonto: 80-52929-2, IBAN CH5509000000800529292.

Wie kann ich meine Mitgliedschaft wieder kündigen?

Die Kündigung der Mitgliedschaft kann dem VAUZ Sekretariat per Mail an vauz@vauz.uzh.ch oder schriftlich mitgeteilt werden.

Warum sollte ich Mitglied der VAUZ werden?

Dazu gibt es verschiedene Gründe:
1. Du gehörst zum akademischen Mittelbau und möchtest die UZH als Deine Arbeitgeberin durch Deine Mitarbeit in den universitären Gremien und Kommissionen mitgestalten.
2. Du hast ein hochschulpolitisches Interesse, die UZH und den UZH Mittelbau zu unterstützen.
3. Du möchtest informiert und vernetzt sein.
4. Du möchtest den wissenschaftlichen Nachwuchs fördern.
5. Du möchtest die Qualität wissenschaftlicher Arbeit breit sichern.
6. Du hast verwandte oder bekannte UZH Mittelbauangehörige, die Du unterstützen möchtest durch eine passive Mitgliedschaft bei der VAUZ.