Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften - Digital Humanities 2015

Geisteswissenschaftliche Forschung und ihre Daten: Stand, Herausforderungen und Perspektiven im digitalen Zeitalter
Freitag, 20. November 2015, Universität Bern (UniS)
Aula 003, Schanzeneckstrasse 1
Wer geisteswissenschaftlich forscht, produziert und verwendet digitale Daten. Über den gesamten Forschungsprozess fallen Daten an: Sie können die eigentlichen Quellen für die Forschung sein, sie entstehen während der Forschungsarbeit und sie bilden das Endprodukt der Forschung, etwa als Datenbanken oder Publikationen. Als neue Entwicklung zeichnet es sich nun ab, dass zunehmend der gesamte Forschungsprozess im digitalen Raum angesiedelt ist. Diese Tendenz zieht eine Reihe von Herausforderungen für die Forschenden als «Prosumenten» von Daten, für die Forschungsförderung und die Forschungsinfrastrukturen nach sich.
Die SAGW stellt an der DH-Tagung 2015 die Forschungsdaten ins Zentrum. Der Bedarf nach Datenmanagement in der geisteswissenschaftlichen Forschung hat stark zugenommen und damit auch die Nachfrage nach Beratungsangeboten. Die Akademie-Tagung will den Blickwinkel disziplinär ausweiten und einen Überblick zum Stand der Debatten, der Herausforderungen und der Perspektiven geben.

Christine Janine Wittlin

News